Aktuelle Klick-Designbeläge – Preis Vergleich Test

Wicanders Hydrocork Vinyl Designbelag mit Kork Mittelschicht - Testsieger auf allfloors.de

Vorteilen und Preise von Designbelag mit Klicksystem im Test Vergleich

Ein Test- und Preis-Vergleich hilft bei der Auswahl von Klick-Designbelag. Praktisch, günstig, pflegeleicht und strapazierfähig – so werben viele Hersteller für Klick-Designbeläge. Als universeller Bodenbelag mit vielen Vorteilen findet sich Klick-Designbelag weit oben auf der Wunschliste der Wohneigentums-Besitzer und Häuslebauer. Auch 2017 wird der positive Trend zum Vinyl-Designbelag  weiter anhalten.

Wie die Hersteller versprechen, haben Klick-Designbeläge tatsächlich viele Vorteile. Sie eignen sich – je nach Stärke ihrer Nutzschicht – für die Verlegung in privaten und gewerblichen Objekten. Durch die Verlegung mittels Klicksystem verkürzen sich Verlege- bzw. Renovierungszeiten erheblich und auch die Lärm- und Schmutzbelästigungen halten sich in Grenzen, da nicht gesägt und Kleber nicht benötigt wird. Die Dekorauswahl ist sehr groß und Designbeläge gibt es bereits als zertifizierte Bioböden. allfloors.de wollte genauer wissen, was an den aktuellen Klick-Designbelägen des Jahres 2017 dran ist und prüfte in einem Test-Vergleich populäre Designbeläge auf ihre Beanspruchungsklasse, Handhabung, Gesundheitsverträglichkeit, die Dekorauswahl, das Preis-Leistungs-Verhältnis, ihre Trittschalldämmung und andere Eigenschaften.

Test Preis Vergleich - Aufbau Vinyl Designbelag mit Klicksystem
Test Preis Vergleich – Aufbau Vinyl Designbelag mit Klicksystem

Materialzusammensetzung von Designbelägen

Designbeläge entstanden auf der Basis heterogener CV-Beläge (auch PVC-Boden genannt), welche nur als Rollenware verfügbar waren. Die meisten Desingbeläge bestehen daher größtenteils aus Vinyl. Die Nutzschicht besteht ebenfalls aus einer PU-vergüteten und oberflächengeprägten Vinyl-Nutzschicht, deren Stärke den Preis dieser Bodenbeläge bestimmt. Ich unserem Test stechen zwei Desigbeläge heraus. Das Produkt Wineo 1000 Purline ist einer der ersten Designbeläge, der ohne das Material Vinyl auskommt und aus natürlichen Materialien besteht. Daher darf dieser Designbelag auch als Bioboden bezeichnet werden und ist zertifiziert mit “Blauer Engel”. Zweiter aus dem Rahmen fallender Designbelag ist der “Hydrokork Bodenbelag” des Herstellers Wicanders, eine Kombination aus Vinyl-Designbelag und Korkboden. Hydrokork nutzt die dämmenden Eigenschaften des Naturmaterials Kork und ist dennoch 100% feutraumgeeignet.

Allgemeine Eigenschaften von Klick-Designbelägen

Designbeläge bieten viele vorteilhafte Eigenschaften. Die sehr authentische Nachbildung von Holz- und Fliesendekoren, elastisches Material und damit angenehmer Raumschall und gedämpfter Trittschall, hohe Strapazierfähigkeit, einfache Pflege und natürlich die recht einfache Verlegung durch Klicksysteme. Alle Designbeläge sind zur Verlegung auf Fußbodenheizung bis 27 Grad Celsius geeignet. Designbeläge sind geeignet zur Verlegung in Feuchträumen. Gegen einen Designbelag im Badezimmer in rustikalem Holzdesign ist also nichts einzuwenden.

Verlegungesysteme und Dämmunterlage der Designbeläge

In unserem Test-Vergleich der Designbeläge spielten die Haupteigenschaften eine wichtige Rolle. Auch das verwendete Klicksystem. An den Stoßkanten der einzelnen Designbelag-Elemente ist der Bodenbelag durch sein Klicksystem dann empfindlich, wenn sich kleine Unebenheiten eines nicht ideal ebenen Unterbodens durchdrücken. Die Stärke des Designbelages hat also ebenfalls einfach auf die die lange Haltbarkeit des Bodenbelages. Einige Hersteller empfehlen daher die Verwendung einer Dämmunterlage Die Hersteller Wineo und Amtico fordern die Verwendung einer Dämmunterlage zwingend vor, um die Gewährleistung zu erhalten. Dies erhöht die Kosten um ca. 4 – 6 EUR pro Quadratmeter. Auch das haben wir bewertet. Stabilere Klicksysteme bzw. Designbeläge mit höherer Gesamtstärke benötigen die Dämmunterlage in der Regel nicht, das gibt Pluspunkte.

Große Dekor-Auswahl überzeugt – Blauer Engel begeistert

Häufig fragen unsere Kunden nach den verfügbaren Dekoren der Vinyl-Designbeläge. Daher achteten wir bei unserem Test-Vergleich der Klick-Vinyl-Designbeläge auf die Dekor-Auswahl. Vor allem die Art und die Authentizität der Optiken standen hier auf dem Prüfstand.

Wir prüften neun unterschiedliche Klick-Vinyl-Designbeläge anhand ihrer Vielfalt und naturrealistischen Wirkung. Alle von uns getesteten Bodenbeläge wirkten im Vergleich zum Naturboden täuschend echt. Optik und Haptik waren so authentisch, dass erst ein zweiter Blick die wahre Beschaffenheit des Designbodens verriet.

Wineo 1000 punktet daher nicht nur mit seiner Zertifizierung als Bioboden mit dem Blauen Engel, sondern auch mit seiner großen Dekorauswahl. Wicanders Hydrokork bietet zusätzlich eine Synchronprägung seiner Designbelag-Oberflächen. Die Prägung wird dabei dem photoreproduzierten Dekor angepasst und wird so noch authentischer.

Geringe Gesamtstärke mit starker Nutzschicht

Die Nachfrage nach Vinyl-Designbelägen mit einer geringeren Gesamtstärke ist hoch. Je geringer die Gesamtstärke ist, umso geringer ist auch der Arbeitsaufwand wie das Kürzen von Türen und Türzargen. Gerade frühere Vinylböden besaßen oft eine höhere Gesamtstärke. Wer wenig Spielraum bei der Höhe des Aufbaus hat entscheidet sich jedoch meist für einen Designbelag zur Verklebung. Bei schwimmend verlegten Designbeläge bedeutet eine größere Stärke auch eine sattere Auflage, das Klicksystem hält sicherer bei kleinen Unebenheiten.

Mit einer Gesamtstärke von 4 mm und einer Nutzschicht von 0,3 mm überzeugten uns vor allem der Vinyl-Designbelag Gerflor Creation 30 Click und der Vinylboden Karndean Conceptline Designboden. Wineo 1000 Purline Bioboden, Wineo 600 Klick-Vinylboden, Amtico Spacia Click Designbelag, Joka Design 330 Klick-Vinyl-Designbelag und Parador Basic 4.3 Click-Vinyl lassen mit 5 mm Gesamtstärke auch einigen Spielraum bei der Verlegung auch ohne Dämmunterlage. Mit 6mm Stärke liegt Wicanders Hydrocork Designbelag satt auf und kleine Unebenheiten  verlieren an Bedeutung.

Gesunder Vinylboden liegt vorn

Mit dem wachsenden Gesundheitsbewusstsein steigt auch der Anspruch der Kunden an einen gesunden Bodenbelag. In unserem Test-Vergleich prüften wir daher die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit der Klick-Vinyl-Designbeläge. Moderne Vinyl-Designbeläge enthalten keine phthalathaltigen Weichmacher mehr – dem Manko früherer PVC-Böden. Zusatzstoffe enthalten Vinylböden dennoch. Für diese Zusatzstoffe werden Grenzwerte von allen getesteten Designböden eingehalten. Ihre langfristige Wirkung ist noch wenig erforscht, nach aktuellem Wissenstand jedoch unbedenklich. Alle von uns getesteten Designbeläge zeichnen sich durch sehr geringe Emissionswerte aus. Wineo 1000 Purline Bioboden sticht aus den geprüften Designbelag Kollektionen hervor. Der Bioboden besteht aus Raps- und Rizinusöl und ist frei von PVC, Chlor, Weichmachern und Lösungsmitteln. Damit ist Wineo 1000 Bioboden ein geruchsneutraler, gesundheitlich unbedenklicher und emissionsfreier Bodenbelag.

Vergleich Test Preise: Desigbelag mit Klicksystem
Vergleich Test Preise: Desigbelag mit Klicksystem

Fazit: Preis-Leistungsverhältnis von Designbelägen differenziert

Designbeläge mit Klick-System sind derzeit die Renner des Fachhandels und von 20 – 60 EUR in verschiedensten Qualitäten erhältlich. Auch hier gilt, wer billig kauft, der kauft womöglich teuer. Jeder sollte den besten Kompromiss für seinen Designbelag finden, indem er die bevorzugten Eigenschaften vergleicht. Dieser Test bzw. Vergleich von Preis und Eigenschaften erhebt nicht den Anspruch der Vollständigkeit. In diesem Vergleich wurden bekannte und recht beliebte aber auch innovative neue Produkte aufgenommen.

Die Ergebnisse zeigen, dass im Vergleich alle getesteten Designbeläge aus dem Fachhandel eine sehr gute Qualität aufweisen. Bereits ab 26 EUR pro Quadratmeter bekommt man einen qualitativ hochwertigen Designbelag mit Klicksystem vom renommierten Hersteller Parador mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Qualitätssieger wird Wicanders Hydrocork mit einem etwas höheren Preis von ca. 42 EUR pro Quadratmeter. Auch der neue Bioboden Wineo 1000 Purline hätte den Vergleichstest gewinnen können, fehlte nicht die Angabe der Nutzschicht. Mit der überdurchschnittlichen Nutzungsklasse 32 hätte die Angabe der Nutzschicht vernachlässigt werden können. Doch da sich an der Nutzschicht sehr oft die Preisklasse von Bodenbelägen orientiert, wollten wir die fehlende Angabe nicht ignorieren. Der Wert der verwendeten (Natur)-Materialien für die Gesundheit ist jedoch unstrittig hoch anzusehen, wodurch der relativ hohe Preis mehr als gerechtfertigt ist, bedenkt man, wie lange Zeit seines Lebens man von einem Bodenbelag begleitet wird.

Einer der wichtigsten Parameter beim Kauf einen Bodenbelages, nämlich der persönliche Geschmack, konnte von uns natürlich nicht bewertet werden. Die Wahl des richtigen Produkts wird oft über das passende Dekor entschieden. Uns gefielen die Wicander Hydrocork Dekore mit ihrer Synchronprägung am besten.

Getestet wurden 8 Beläge namhafter Hersteller mit unterschiedlichen Nutzschichten:

  • Wineo 1000 Purline Bioboden Click Designbelag
  • Wineo 600 Click Designbelag
  • Gerflor Creation 30 Click Designbelag
  • Amtico Spacia Click Designbelag
  • Karndean Conceptline Loc Designbelag
  • Wicanders Hydrocork Clic Designbelag
  • JOKA Design 330 Click Designbelag
  • Parador Basic 4.3 Click Designbelag

Test-Sieger günstige Marken Klick-Vinyl Bodenbeläge 2015

Günstige Klick-Vinyl-Bodenbeläge im Vergleich

Test und Vergleich von Klick-Vinyl Markenböden

Klick-Vinyl Bodenbeläge sind die Nachfolger der Laminatböden, denn sie bieten viele Eigenschaften, die der ersten Bodenbeag zum Klicken nicht mitbringt. Klick-Vinyl Böden sind umempfindlich gegen Nässe, sie sind elastisch und damit gelenkschonend, produzieren keine unangenehmen Klackergeräusche, Klick-Vinylböden sind fusswarm, antistatisch, besser für Fußbodenheizung geeignet und bilden die Original-Bodenbelag Materialien wie Holz noch authentischer ab. Bereits ab 3,5 gibt es Klick-Vinyl Designbeläge. In einem Vergleich hat allfloors.de die Eigenschaften günstiger Marken Klick-Vinyl Bodenbeläge gegenüber gestellt, um Unterschiede herauszuarbeiten. Es wurden nur Vinylböden mit Klicksystem von bedeutenden Herstellern getestet.  Einen klaren Überflieger gibt es nicht, die Qualität der Klick-Vinyl Böden liegt sehr dicht beieinander. Die Preise variieren jedoch um bis zu 10 EUR pro Quadratmeter. Hier das Ergebnis kurz in einer Tabelle zusammen gefasst:

Günstige Klick-Vinyl-Bodenbeläge im Vergleich
Günstige Klick-Vinyl-Bodenbeläge im Vergleich

Gerflor Senso Lock 30 wird nachträglich zum Sieger erklärt

Ein neuer ganz neues Produkt fehlt allerdings noch im Vergleich. Gerflor Senso Lock 30 Klickvinyl ist prinzipiell baugleich mit Gerflor Artline Lock, bietet aber mit unter 25 EUR pro m2 einen noch günstigeren Preis. So kann im Nachhinein doch noch ein klarer Sieger ob des sehr günstigen Preises werden. And the Winner is Gerflor Senso Lock 30 Klickvinyl. Und hier ein kleiner Vorgeschmack der tollen Dekore diser Vinylboden Kollektion mit Klicksystem:

Gerflor Senso Lock 30 Klick-Vinyl Sieger im Test Preis Vergleich
Gerflor Senso Lock 30 Klick-Vinyl Sieger im Test Preis Vergleich

Vinyl-Designbelag Klicksysteme – Test Vergleich Preise

Vergleich Test Preise - Vinyl-Designbelag Clic Klicksysteme

Test Vergleich Preise – Klick-Vinyl Designbelag

– Profilor Modul Clic 30 (sehr günstiges Preis-Leistungsverhältnis)
– Wineo Laguna Wood (sehr gute Dekorauswahl)
Wineo Laguna Stars (Fliesendekore für Küche und Bad mit authentischer gefräster Fuge)
Wineo Laguna Kingsize (XXL Dielen für exklusive Landhausdielen-Optik)
– Gerflor Artline Lock (günstiger Preis in erprobten Dekoren)
– Gerflor Senso Lock (geringe Aufbauhöhe und einfachst zu handhabendes Locksystem)

 

Vinyl-Designbeläge haben in wenigen Monaten einen hohen und ständig steigenden Marktanteil erobert. Verschiedene Verlege-Systeme wichtigen Hersteller ringen um die Gunst des Wohneigentümers und Objekteurs. Dabei setzt sich Vinylboden mit Klicksystem immer mehr ab und macht mit ständig niedrigeren Preisen dem alt bekannten Laminatboden harte Konkurrenz. Wir haben aktuelle Vinyl-Designbeläge genauer untersucht und die Preise verglichen. Bei diesem Test Vergleich der Vinyl-Designbelag Preise konnte sich besonders Gerflor Insight Clic auszeichnen durch Innovation und hervorragende Dekore auszeichnen. Einzigartig sind auch die sehr beliebten Fliesendekore und Steindekore der Laguna Stars und Bacana Stars Serien von Wineo. Sie sind für uns erste Wahl für Küche und Badezimmer
Alle hier verglichenen Vinylboden Designbeläge sind zertifiziert und baurechtlich zugelassen. Sie durchlaufen damit Emmisions-Tests, werden u.a. hinsichtlich Ihrer Materialzusammensetzung und der verwendeten Weichmacher getestet. Probleme mit Phtalaten gehören bei allen hier untersuchten Produkten lange der Vergangenheit an.
Die Vorteile von Vinyl-Designbelag mit Klicksystem:
  – sehr einfache schnelle Verlegiung ohne Dreck
  – geringe Aufbauhöhe/Belagsstärke von ca. 5mm
  – sehr gute Trittschalldämmung & Raumschalldämmung
  – sehr strapazierfähig und langlebig (bis 25 Jahre Garantie)
  – einfach zu reinigen (nass und mit fast jedem Reinigungsmittel)
  – fußwarm und antistatisch (auch für Fussbodenheizung gut geeignet)
  – Eignung für Feuchträume (Bad und Küche), Gewerbe, Objekte
  – naturrealistische Optik und Haptik von Holzböden, Fliesböden uvm.
  – langfristige Garantien der Hersteller
Windmoeller Vinyl Designbelag Bodenbelag  Adramaq Vinyl Laminat Designbelag  Expona Vinyl Designbelag Objectflor günstig versandkostenfrei gerflor vinyl designbelag guenstig versandkostenfrei  Windmoeller Laguna Designline Clic Vinyl Designbelag cortex korkboden design-vinyl-fertigparkett guenstig versandkostenfrei karndean vinyl-designbelag designboden günstig versandkostenfrei  Gerflor Senso selbstklebend profilor bodenbelag guenstig versandkostenfrei
Genaue Information zu Materialien der Vinylböden finden Sie in den Datenblättern und der baurechtlichen Zulassungen der Produkte auf den Seiten der Bodenbelag-Hersteller oder direkt in Online-Shops. Vinyl-Designbeläge bieten eine ganze Reihe von Vorteilen. Am meisten beeindruckt bei allen Vinylböden als Planken und Fliesen die sehr naturnahe Optik und Haptik, egal ob Holzdekor oder Fliesendekor. Durch Real-Oberflächenstruktur und sehr detailierte Fotoreproduktionen sind vor allem die Expona Domestic „Holz“-Planken in verlegtem Zustand kaum von echtem Holz zu unterscheiden. Einen besonders großzügigen Look zeigt die neue Vinylboden Kollektion Laguna Kingsize mit Planken im XL-Format, die an Landhausdielen erinnern. Echte Holzplanken mit diesen Maßen hätte für die meisten wohl keine diskutablen Preise.
Ein wichtiges Argument für die schnelle Verbreitung der Vinylböden sind die Klick-Systeme. Wir haben die Einfachheit der Verlegung, die Haltbarkeit der Systeme, und die Möglichkeit des Rückbaus bzw. des Austauschs von Planken/Fliesen bewertet. Das patentierte vertikale Klick-System von Gerflor Insight siegt hier mit Abstand. Es ist einfach zu verlegen und einzelne Planken können nachträglich aus dem Vinyl-Bodenbelag-Verband gelöst werden. Expona Domestic und Corpet Clic Vinylboden benutzen das bewährte Uniclic-System. Windmöller hat ein eigenes Click-System entwickelt und gewährt Garantie auf die Click-Verbindung bei Verwendung der Comfort Silent Dämmunterlage. Eine neue Variante Vinylboden mit Klicksystem bietet Gerflor mit der Linie Senso Lock. Das Click-System dient eher der Fixierung der als selbstliegend konzipierten Module und ist damit sehr schnell (lt. Hersteller 8m² pro Stunde) verlegbar. Die Materialstärke der Vinylboden Senso Lock konnte mit diesem System von 5 mm auf 4 mm reduziert werden, was Gerflor Senso Lock mit ca. 30 EUR pro m² zum Preis-Brecher macht.
Die Nutzschicht der Vinyl-Designbeläge besteht aus Polyurthan, auch PU-Vergütung genannt. Die Stärke dieser Schicht bildet sich in der Beanspruchungsklasse und im Preis ab. Nutzschichten ab 0,3 mm sind für normale Nutzung im häuslichen Bereich absolut ausreichend, stärkere Nutzschichten bieten entsprechend größere Reserven für die Nutzung des Vinybodens über viele Jahre. Im Preis-Leistungsvergleich dieses Merkmales liegt Gerflor Senso Lock mit ca 30 EUR pro m² bei 0,3 mm Nutzschicht klar vor dem Windmöller Vinyl-Designbelag mit Linie Laguna 0,3 mm. Expona Domestic Vinylboden ist mit 0,4 mm Nutzschicht bei ca. 50 EUR pro m² preislich etwas abgehoben, bietet jedoch besonders authentische Dekore. Bester Kompromiss bei einer Nutzschicht von komfortablen 0,55 mm ist Gerflor Insight Clic mit ca. 40 EUR pro m².
Der erfolgreiche Windmöller Laguna Clic Vinylboden verliert den Vergleich überraschend durch sein erst mit der SilentComfort-Unterlage sicheres Klick-System, während das neue Gerflor Insight Clic überdeutlich durch gute Designauswahl, vertikales Click-System und die hohe Nutzungsklasse siegt.

Was genau sind Vinyl Designbeläge?
Was sind eigentlich Vinyl Laminat Designbeläge genau? Design-Bodenbeläge sind heterogene Bodenbeläge, dass heißt, sie bestehen aus mehreren Schichten verschiedener Werkstoffe wie Vinyl oder Glasfaser. Vinyl-Designbeläge bestehen aus einer Nutzschicht und weiteren kompakten Schichten für Dekor, Trager und Dimesionsstabilität. Durch neue Herstellungsverfahren ahmen Design-Bodenbeläge natürliche Oberflächen in Optik und Haptik täuschend echt nach. Ob Holzböden, Steinböden, Natursteinböden oder sogar Böden aus Metall – oft sind Menschen verblüfft, selbst wenn sie diese Bodenbeläge anfassen und sie fragen zweimal nach, ob es wirlich Kunststoff ist – die Reproduktionen der Design-Belag-Oberflächen wirken absolut authentisch. Unendliche Möglichkeiten der Gestaltung ergeben sich so – individuell, wohnlich, gemütlich und wirkungsvoll. Design-Bodenbelägen gehört die Zukunft. Alle allfloors Vinyl-Designbeläge werden aus Materialien hergestellt, die auch in der Human-Medizin Verwendung finden, sind frei von schädlichen Weichmachern und Emisionen (riechen nicht) und sind durch die strenge deutsche Bauzulassung zertifiziert. allfloors bietet Designbeläge fast aller Hersteller günstig und vesandkostenfrei. Gern beraten wir Sie zur Verlegung Ihres Design-Bodenbelages oder vermittelt bei Bedarf einen geeigneten Fachbetrieb zur Verlegung des Fussbodens.
Klassifizierung nach Nutzschicht / Nutzungsklasse und Art des Verlege -Systems
Nutzschicht NS = 0,2 mm NS =  0,3 o. 0,4 mm NS = 0,55 mm NS = 0,7 mm
Nutzungsklasse 22 23/31 23/33 23/34
Art
des Belages
wohnen
privat
wohnen
privat
gewerbliche
Nutzung
gewerbliche
Nutzung
Vinylboden
Planken & Fliesen
 (
zum
Verkleben)


 ca.
2-3 mm stark, zur Verklebung auf eben gespachteltem und geschliffenem
Boden, empfohlen für Neubau, Objekte und gewerbilchen Einsatz
Karndean
Lightline
Vinyl
Design Planken 
(selbstklebend)

ca. 2-3,8 mm stark
Gerflor Insight XPress
Vinyl
Design Parkett 

(mit Klick-System auch HDF-Trägerplatte)
Aufbauhöhe

ca. 10-12 mm stark

ideal für Renovierung

auf Altbelag
Profilor Design ClicSchöner Wohnen Concept Vinylparkett
Klick
Vinyl Designbelag
 

(Direktklick-System)


Vinylboden als Planken und Fliesen zum Verklicken

Aufbauhöhe, ca. 5-6 mm stark, besonders für Bad und Küche auch direkt
auf alte Fliesen
Gerflor Creation Clic
Vinyl
Design Planken

(selbstliegend)

ca. 5 mm stark
Adramaq selbstliegend 30Project Floors Loose Lay 30 Amtico AccessProject Floors Loose Lay 55
*Nutzungsklassen privat: 21/22/23 Nutzungsklassen gewerblich: 31/32/33/34

als PDF-Dokument anzeigen/downloadenTest Vergleich Preise – 6 Vinylböden mit Click-System (als PDF-Dokument downloaden)

 

Nutzschicht und Nutzungsklassen von Vinyl-Designbelag bzw. Vinylboden

In diesem Vergleich wird zunächst deutlich, dass sich die Nutzungsklasse, also im Prinzip die Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit eines Vinyl-Designbelages nicht durch die Art des Verlege-Systems oder den Aufbau des Bodenbelag-Produktes bestimmt, sondern hauptsächlich nach der sogenannten Nutzschicht vom Vinylboden. Die oberste Schicht eines Vinyl-Designbelages (Layer) ist besonders strapazierfähig, sie arbeitet sich im Laufe der Zeit je nach Art und Häufigkeit der Nutzung ab. Durch zusätzlich PU-Versiegelung ( z.B. Dr. Schutz PU-Versiegelung) kann die Nutzschicht von Vinyl-Bodenbelag nochmals verbessert werden. So wird in der Regel eine Nutzungsklasse höher erreicht. Doch bereits eine Nutzschicht von 0,2 mm, wie bei Karndean Lightline, Gerflor Senso oder Profilor Design Clic zu finden, ist für eine langjährige ( ca. 10 Jahre) normale Nutzung zum Beispiel einer Mietwohnung mit Treppenhaus ausreichend. Vinylboden mit Nutzschicht bis 0,4 mm ist bestens geeignet für Eigenheime auch mit Terrassenaustritt oder kleine Ladengeschäfte mit relativ geringer Frequenz und Schmutzfang im Eingangsbereich. Vinylböden mit Nutzschichten von 0,55 mm sind für Restaurants, Großraumbüros und normal genutzte gewerbliche Bereich eine gut Wahl. Für Hochfrequenz-Bereiche und stärkste Nutzung sollte eine Nutzschicht von 0,7 mm zum Beispiel von Gerflor Creation oder Designflooring verwendet werden. Noch höhere Nutzschichten bis 1,00 mm bietet Adramaq mit seinem Designer-Fliesen Vinylboden.

Verlegesysteme und Produktaufbau der Vinyl-Designbeläge und Vinylboden


Vinyl-Designbelag Vinylboden zum Verkleben (Fliesen, Planken) Preis ab ca. EUR 15

Vinyl-Designbeläge wurden ursprünglich für stark frequentierte Räume wie Kaufhäuser entwickelt. Herkömmliche CV-Beläge (geschäumter Vinylboden) können diese Anforderungen nicht erfüllen. Verschiedenste naturrealistische Designs konnten mit diesem Vinylboden nun erstmals in Kombination und mit gleicher Aufbauhöhe verwendet werden. Auf Grund der starken Nutzschicht / Nutzungsklassen der neuen Vinyl-Designbeläge / Vinylböden von bis zu 1,00 mm ( mit normalen CV-Belägen nicht realisierbar) stellten diese Bodenbeläge eine neue Stufe bzgl. der Strapazierfähigkeit und damit Lebensdauer dar. Großer Vorteil der Vinylboden-Planken bzw. Vinylboden-Fliesen ist die geringe Aufbauhöhe von nur 2 bis 2,5 mm. Die Vinyl-Designbelag-Planken sind zudem recht günstig (Preis ab ca. 15 EUR pro m²). Nachteilig ist jedoch, dass der Untergrund-Boden zur Verklebung der Bodenbelag-Planken absolut eben hergerichtet werden muss. Dies erfordert in der Regel das Grundieren, Spachteln und Schleifen des Unterbodens. Im letzten Arbeitsgang wird dann ein geeigneter Kleber mittels Zahnspachtel auf den Unterboden aufgetragen und nach kurzem Ablüften die einzelnen Vinylboden-Planken oder Vinylboden-Fliesen eingelegt. Inklusive Material und Verlegeleistung können Sie so mit einem Preis von 35 bis 45 EUR pro Quadratmeter  für Ihren neuen Vinyl-Bodenbelag / Vinylboden rechnen. Was ist Vinylboden?


Vinyl-Designbelag Vinylboden zum Klicken (Fliesen, Planken mit Clic) Preis ab ca. EUR 25

Vinylboden / Vinyl-Designbelag mit sogenannten Direkt-Klick-Systemen wie Windmöller (Wineo) Connect Laguna, Windmöller (Wineo) Connect Bacana, Gerflor Lock, Gerflor Senso Clic, Gerflor Creation Clic mit einer Aufbauhöhe von nur 4 bis 6 mm sind durch ihre vielen positiven Eigenschaften auf dem Vormarsch und lösen den bekannten Laminatboden ab. Die sehr einfach zu handhabenden Klick-Systeme machen die Verlegung des Vinyl-Bodenbelag es auch für den Nicht-Fachmann zum Kinderspiel. Dieser Bodenbelag wird aus Vinyl-Kunststoffen gefertigt, wie sie auch in der Humanmedizin verwendet werden. Nach neuesten technischen Stand Vinyl-Designbeläge sind heterogene PVC Bodenbeläge aus einer Nutzschicht und weiteren kompakten Schichten. Vinylböden bilden natürliche Oberflächen in Optik und Haptik täuschend echt nach und sind hoch beanspruchbar. Gern beraten wir Sie zur Verlegung Ihres neuen Design-Bodenbelages und vermitteln bei Bedarf einen geeigneten Fachbetrieb zur Verlegung des Fussbodens. Bei den Klick-Systemen sticht Hersteller Gerflor mit seinen Linie Senso Lock (Preis unter 25 EUR), Insight Clic und Creation Clic heraus. Diese Vinyboden Kollektionen verwenden ein vertikales Klicksystem, welches auch den Austausch einzelner Fliesen bzw. Planken erlaubt und  sehr schnell verlegt werden kann. Vinylboden mit Klicksystem bekommen Sie zum Preis ab 30 EUR. Da dieser Boden einfach zu verlegen ist, können Sie einen Bodenleger sparen (wenn der Unterboden eben vorbereitet ist oder auf alten Bodenbelag wie Laminat oder Fliesen verlegt wird).


Vinylboden auf HDF Vinylparkett zum Klicken ideal für Sanierung auf Altbelag ab ca. EUR 35

Vinylparkett (auch Vinyl-Laminat) besteht aus einer Trägerplatte/hochdichte Faserplatte  (HDF-Träger wie Laminat, ca. 8 mm) und einer Vinylschicht mit der PU-Nutzschicht (ca. 2mm). Vinylparkett bietet Ihnen wie Laminatboden ein einfach zu handhabendes Klick-System. Diese Systeme haben den Vorteil, dass die Einzelelemente sehr stabil sind und meist eine zusätzliche Dämmschicht aus Kork (Wineo Elastoclic und Cortex Vinatura) aufweisen. Der HDF-Träger des Vinylparketts ist imprägniert und damit auch bedingt für Feuchträume geeignet. Durch die hohe Stabilität und Dämmwirkung ist Vinyl-Designbelag in der Ausführung Vinylparkett für  Sanierung und Renovierung bestehender Fliesenböden, Laminatböden oder Parkettböden geeignet. Das Vinylparkett kann ohne weitere Vorbereitung direkt auf dem Altbelag verlegt werden, sehr einfach und sehr schnell. Die Oberschicht ist ein Vinyl-Designbelag mit allen seinen positiven Eigenschaften (siehe oben). Design-Bodenbeläge bilden natürliche Oberflächen in Optik und Haptik täuschend echt nach Ob Holzböden, Steinböden, Natursteinböden oder sogar Böden aus Metall – durch innovative Druck- und Prägetechniken wirken die Reproduktionen der Design-Belag Oberflächen absolut authentisch.


Vinyl-Designbelag Vinylboden selbstklebend – günstig für den Heimwerker, Preis ab ca. 15 EUR

Selbstklebende Vinyl-Designbelag-Planken haben grundsätzlich die gleichen Eigenschaften wie normale Vinylboden – Planken, jedoch ist auf der Rückseite der Vinylboden – Planke bereits eine Klebeschicht aufgebracht. Dies erspart das Aufspachteln des Klebers auf den Unterboden und die entsprechenden Emissionen, denn die Klebeschicht enthält nur noch wenig Lösemittel. Das Produkt Gerflor Senso „selbstklebende Planken“ richtet sich an den versierten Heimwerker, der zum Beispiel seinem Badezimmer einen neuen fußwarmen Bodenbelag spendieren möchte. Auch hier müssen die Bodenfliesen gespachtelt und geschliffen werden. Mit einem Materialpreis von ca. 15 EUR und entsprechender Spachtelmasse + Gerflor Primer kann der Bodenbelag bei Selbstverlegung der selbstklebenden Senso Planken für ca. nur 20-25 EUR pro m² realisiert werden, ein großer finanzieller Vorteil. Selbstklebende Vinylboden Fliesen und Planken finden Sie zum Teil auch im Baumarkt. Hier sollten Sie beim Preisvergleich auf Qualität achten. Was ist Vinylboden-Nutzschicht? Die Stärke der Vinylboden-Planken bzw. Vinylboden-Fliesen, ihre Nutzschicht, sowie das Schrumpfverhalten sind maßgeblich für die Haltbarkeit Ihres neuen Vinylbodens und für die Verarbeitung.


Vinylboden Vinyl-Designbelag selbstliegend – wieder aufnehmbar für Messe, Büro, Ladenbau

Selbstliegende Vinylboden Fliesen und Planken sind prinzipiell genau so aufgebaut wie Vinyl-Designbelag mit Klick-System, nur ohne diese Clic-Verriegelung. Zusätzlich ist auf der Unterseite eine besonders gut haftende Gummierung aufgebracht. Mit einer Aufbauhöhe von nur 5 bis 7 mm liegen Vinylboden-Fliesen satt auf dem Unterboden auf. Der auch als PVC-Fliesen bezeichnete Bodenbelag ist aus Vinyl-Kunststoffen gefertigt, wie sie auch in der Humanmedizin verwendet werden. Was ist Vinylboden? Vinyl-Designbeläge sind heterogene PVC Bodenbeläge und bestehen aus einer Nutzschicht und weiteren kompakten Schichten. Vinylböden ahmen natürliche Oberflächen in Optik und Haptik täuschend echt nach und sind hoch beanspruchbar. Gern beraten wir Sie zur Verlegung Ihres Design-Bodenbelages und vermittel bei Bedarf einen geeigneten Fachbetrieb zur Verlegung des Fussbodens.

Alle Vinylboden-Arten (Verlegesysteme):

Vinyl-Designbeläge zum Verkleben

Vinyl-Designbeläge mit Clic-System    Vinyl-Designbelag Parkett

Sie möchten eine Beratung oder ein persönliches Angebot (besserer Preis ab 25 m²)? So können Sie Vinyl-Designbelag Preis Angebote anfragen